top of page
  • Autorenbildpeterssan

1) Nur der Max 🐾 und ich ...

Aktualisiert: 11. Aug.



Die Reise "Willst du wirklich ganz allein los? Ja, nur der Max und ich." So beginnen sehr viele Gespräche gerade, und deshalb will ich auch meinen Blog so nennen. Am 7.August starten wir unseren Roadtrip durch Europa.


Nicht mit einem Wohnmobil oder einem Van, sondern nur mit meinem alten möchte-gern-SUV, einem Huyndai Tuscan. Gerade groß genug, dass ich als kleiner Mensch darin auch mal schlafen kann. Betrieben mit LPG-Gas, was günstig und ein wenig umweltfreundlicher ist. Ehrlich gesagt, ist das die größte Sorge, dass dieses Auto durchhält. Drückt mir die Daumen!




Was soll dieser Blog?

In diesem Blog will ich euch mit auf diese Reise mitnehmen. Euch erzählen, wo ich bin, was da los ist, wie es mir und Max geht. Ich bin (noch) keine Reise Expertin, aber vielleicht inspiriert euch etwas von dem, was ich schreibe, vielleicht gibt es Dinge, die euch bei der nächsten Reise helfen. Ich weiß noch nicht, ob ich es schaffe, jeden Tag zu schreiben, es soll ja nicht in Stress ausarten. Es geht hier vor allem darum, meine "Lieben zu Hause" auf dem Laufenden zu halten. Ihr dürft den Link aber gerne teilen!


Wie kam es zu dieser Reise überhaupt?

Letztes Jahr auf der Abi-Feier meines Sohnes, war ich beseelt von den ganzen jungen Menschen, die jetzt in die Welt starteten. Ich war auch neidisch, dass sie jetzt viel Zeit haben, reisen zu können. Eine Kollegin meinte dann, du hast doch so viele Überstunden, versuch doch, ob du nicht einfach mal zwei Monate am Stück frei bekommst. (Danke Svenja! 💖) Verrückte Idee! Aber mein Arbeitgeber hat sich tatsächlich drauf eingelassen. Mit meinen Teilzeitwochen, ein paar Tagen Urlaub und den Überstunden zusammen hat es dann geklappt. Bedingung: nicht in den Schulferien. Das bedeutet jetzt, dadurch, dass unsere Ferien in NRW in diesem Jahr so früh liegen, dass ich im August unterwegs bin, was in Italien, Spanien und Frankreich ja auch die Hauptsaison ist. Und vielleicht wird es sehr heiß. Aber egal, das ist jetzt die Chance, es zu tun, und dann tue ich es.


Was ist der Plan?

Tja, eigentlich ist der Plan, ja keinen Plan zu haben. Ich möchte möglichst frei sein. Meine Idee ist, eine ungefähre Route zu haben.


Und die geht so: Düsseldorf, Bodensee, Gardasee, Toskana, Bologna, Ligurien, Südfrankreich, Nordspanien, Barcelona, Denia, Fähre nach Ibiza, Fähre nach Formentera. Und am Ende durch Frankreich zurück, das allerdings relativ schnell.

Denn ich habe vor, auf Formentera tolle Menschen in einem Yoga-Retreat zu treffen und habe da ein Ferienhaus vor gebucht, bis zum 30.9. und am 2.10. muss ich wohl wieder arbeiten. Das Haus auf Formi ist das einzige, was gerade relativ fix ist. Ansonsten habe ich mich aber dagegen entschieden, etwas vor zu buchen. Ich will mir das dann immer spontan vor Ort suchen. Es wird eine Mischung sein, aus Hotel, Ferienwohnung, AirBnB und auch mal im Auto schlafen, auf dem Campingplatz.

Ich freue mich sehr, wenn ihr noch Tipps habt. Schöne Plätze zum Übernachten, nette Menschen, die ich auf einen Kaffee oder Wein treffen kann. Ich bin ein bisschen aufgeregt! Aber das gehört wohl dazu ;-)

Hier gibt es die Fortsetzung:

https://www.peterssan.com/post/nur-der-max-und-ich-teil-2






1.050 Ansichten5 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page