top of page
  • Autorenbildpeterssan

Was dein Status über dich verrät

Aktualisiert: 13. Juni 2023



Früher habe ich mir nie Gedanken über meinen „Status“ gemacht. Erst als man bei Facebook das Fach „Beziehungsstatus“ ausfüllen konnte, gewann das Wort für mich an Bedeutung. War die Beziehung einfach, dann schrieb man „Ist verheiratet mit“ oder „ist in einer Beziehung mit...“ Manchmal schrieb man auch „Es ist kompliziert.“ Dann tauchte der Status plötzlich bei WhatsApp auf, neben dem Profil konnten Witzbolde dann ein „Bin auf dem Sonnendeck“ oder ein „Fühl mich Disco“ oder auch nur „Immer müde“ schreiben. Manchmal wurde es auch ernsthaft genutzt - „Antworte nur, wenn ich im W-Lan bin“ oder „Bin busy“.

Urlaubsbilder für alle

Inzwischen lässt sich der Status bei WhatsApp um Fotos und Videos kreativ erweitern. Besonders beliebt: Urlaubsbilder! Nun wissen auch Oma, Opa, Tante, Kollege XY und Frau Nachbarin, wer wo verreist ist. Und plötzlich hat man hier eine völlig neue Zielgruppe. Euer gesamtes Adressbuch kann theoretisch sehen, was ihr in eurem Status postet. Anders als bei Facebook oder Instagram, ist die Gruppe hier nicht so eingeschränkt. Natürlich kann es über die Einstellungen verändert werden, wer was sieht. Aber, ganz ehrlich, wer macht das schon?

Kommunikation über den Status

Lustig finde ich, wie der Status sich auch zu einer neuen Kommunikationsform entwickelt hat. Denn wir checken ganz genau, wer sich unseren Status angesehen hat und notieren innerlich, dass da keine Reaktion kam. In einer Dating-Anbahn-Phase ein heikles Thema. Ich kenne auch Frauen, die einem Schwarm oder auch einem Ex so unauffällig etwas mitteilen wollen. Hier schau mal, ich bin auch ohne dich unterwegs und habe Spaß.

Es gibt natürlich Tipps und Tricks, wie ihr euch auch anonym den Status eurer Liebsten ansehen könnt.

Wenn ihr mal WhatsApp Status googelt, findet ihr auch so Vorlagen: "Antworte mit einen ❤️ oder 👍 wenn du mich magst." Oder so Bilder mit weisen Sprüchen drauf. Nicht mein Geschmack, aber jeder Jeck ist anders.


Statusfunktion bei Signal

Auch andere Messenger wie Signal haben diese Statusfunktion eingeführt. Hier heißt sie allerdings "Story". Bei Instagram geht es wieder zurück zum reinen Text-Staus. Hier kommt die Aufforderung: „Teile deinen Gedanken“ - dafür gibt es max 60 Zeichen, „Bin busy“ passt also! ;-) Das Gute ist, bei allen Statusfunktionen, ist nach 24 Stunden alles wieder verschwunden.

57 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

On the road again

Comentários


bottom of page